U15: Spielbericht gegen den VfL Brochenzell

Am Samstag spielte unsere U15-Juniorenauswahl in Grünkraut gegen den VfL Brochenzell, welcher mit 6 Punkten auf dem 6. Platz stand und somit direkt vor uns in der Tabelle lag. Gerade deshalb wollten unsere Jungs Punkte holen und sich in das Tabellenmittelfeld spielen. Das dies nicht einfach wird wusste man bereits vor Anpfiff, denn das Wetter war das genaue Gegenteil vom letzen Samstag in Fischbach – heiß und sonnig.

Das in unserer Viererkette einige Spieler fehlten und sich die eingesetzten Spieler auf ihrer Position erst einmal finden mussten merkte man bereits in den ersten Minuten. Dort konnten die Gäste durch 2 gefährliche Angriffe mit 2:0 in Führung gehen. Auch danach sah es so aus als das es so weiter gehen würde und unsere Junioren noch stärker in Rückstand geraten wurden. Doch unsere Spieler liesen sich dadurch nicht entmutigen und kombinierten sich zu zahlreichen Torchancen, so dass man diesen Rückstand in ein 2:2 umwandeln konnte. Gestillt war der Torhunger jedoch noch nicht, weshalb weiterhin der Gegner früh unter Druck gesetzt wurde und somit der Ball bei Verlust rasch wieder erobert wurde. Dadurch konnten wir auch erstmals mit einem 3:2 in Führung gehen. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit brachte aus der Viererkette unser Linksaußen, Daniel, eine wunderschöne Flanke quer über das Feld auf den Stürmer, welcher zum 4:2 Halbzeitstand verwandelte.

Auch in der zweiten Halbzeit ging das Toreschießen munter weiter und unsere Spieler trafen gleich 2 mal innerhalb von wenigen Minuten. Danach nahmen die Trainer etwas die Geschwindigkeit aus dem Spiel, denn die Hitze lies im Verlauf der zweiten Halbzeit die Kräfte schwinden. Dadurch gelang es den Gästen aus Brochenzell jedoch den Abstand auf 6:4 zu verringern. 3 Minuten vor Schluss gelang den Gästen dann doch noch einmal ein Treffer zum 6:5, so dass unsere Jungs die restlichen verbleibenden Minuten noch konzentriert herunterspielen und jeden Ballverlust verhindern mussten, wenn sie die 3 Punkte mitnehmen wollten. Als dann der erlösende Schlusspfiff kam und es 6:5 stand, war die Erleichterung und die Freude über den Sieg groß. Nach dem Spiel sprach dann auch der Trainer des VfLs ein Lob an unsere Spieler, im besonderen an unsere Stürmer aus. “Die Stürmer waren unberechenbar, da konnte sich unsere Abwehr nie darauf einstellen”.

Unsere Juniorenauswahl hat nun erst einmal wohlverdiente Ferien, ehe es am 16. Juni (15:40 Uhr) zur SG Baienfurt geht. Bei dieser haben wir Ende September 2011 4:1 verloren, so dass wir dort noch eine Rechnung offen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.