U15: Taktische Höhen und Tiefen

Im zweiten Vorbereitungsspiel der „Wintervorbereitung“ ging es auf heimischen Rasen gegen den Bezirksligisten aus Oberzell ran.
Mit 15 hochmotivierten Akteuren konnte das Trainergespann Altherr/Waggershauser aus dem vollen schöpfen. Anderst erging es den Gästen aus Oberzell, sie mussten verletzungsbedingt mit U13-Spielern anreisen.
Wer aber nun dachte das das ein Vorteil für unsere SGM darstellen könnte, wurde im Spielverlauf eines Bessern belehrt.
Zudem war die eigene Viererabwehrkette auch neu formiert.
Die Marschroute war klar: auf dem kleinen Trainingsplatz wollte man durch Kompaktheit und  konsequenten verschieben Richtung Ball den Gegner früh in Drucksituationen bringen und mit schnellen Gegenstößen selbst zum Torerfolg kommen.
Dies gelang in der ersten Halbzeit sehr gut, wobei man sich jeweils durch Passfehler im Aufbauspiel dreimal ins Hintertreffen. Zudem merkte man einigen Spielern an, dass sie teilweise unkonzentriert agierten.
Diese Punkte wurden in der Halbzeitpause (2:3-Zwischenstand) angesprochen. Und sofort umgesetzt. Und so konnte man die zwischenzeitliche 4:3-Führung für die Eigene Juniorenauswahl verbuchen!
Allerdings kam durch die Testspielüblichen häufigen Wechsel ein leichter Bruch in den Spielfluss.
Was einige Kontersituationen für die Gäste zur Folge hatte. Und die diese eiskalt zum etwas unverdienten 5:4-Auswärtssieg nutzten.
Mit diesen neuen Erkenntnissen werden Trainer und Team weiter arbeiten können um dann am 29.3. gegen den TSV Wohmbrechts das letzte Vorbereitungsspiel hoffentlich erfolgreich zu absolvieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.